Direkt zum Inhalt

Bundesverbände des ZDG

In den Bundesverbänden wird die spezielle Facharbeit geleistet. Die entsprechende politische Umsetzung der Facharbeit liegt vorrangig beim ZDG. Durch die enge Verbindung und Vereinigung der Bundesverbände im ZDG ist eine spartenübergreifende Zusammenarbeit sichergestellt.

Wir sind der Zentralverband

Der Bundesverband Deutsches Ei e.V. (BDE) wurde 2001 als eigenständiger Bundesverband gegründet. Der BDE ist erwachsen aus der Facharbeit der Eiererzeugung und -vermarktung im ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft.

Zielsetzung des BDE ist die Bündelung und Vertretung aller berufsständischen Interessen der in Deutschland an der Eiererzeugung und -vermarktung Beteiligten und Interessierten gegenüber politischen und amtlichen sowie berufsständischen Stellen, der Öffentlichkeit im In- und Ausland, insbesondere aber auch gegenüber den europäischen Institutionen.

Informationen für Verbraucher unter www.deutsche-eier.info

Bundesverband Deutsches Ei e. V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Geschäftsführer:

Dr. Thomas Janning

info@zdg-online.de

Vorsitzender:

Henner Schönecke

Stellvertretender Vorsitzender:

Hans-Thomas Freiherr von Meerheimb

Im Bundesverband bäuerlicher Hähnchenerzeuger e.V. (BVH) sind landwirtschaftliche Betriebe aller Herstellungsstufen von deutschem Hähnchenfleisch – Brütereien, Mäster und Vermarkter – organisiert. Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, Informationen über die Hähnchenerzeugung zu bündeln, alle Beteiligten sowie Behörden und Institutionen kompetent zu informieren und damit die deutsche Hähnchenwirtschaft international wettbewerbsfähig zu machen.

Mit derzeit rund 1000 Mitgliedern sind 95% der deutschen Hähnchenwirtschaft im BVH organisiert.

Informationen für Verbraucher unter www.deutsches-gefluegel.de

Bundesverband bäuerlicher Hähnchenerzeuger e. V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Geschäftsführer:

Dr. Thomas Janning

info@zdg-online.de

Vorsitzender:

Rainer Wendt

Stellvertretender Vorsitzender:

Hermann Albers

Ehrenpräsident:

Cord H. zum Felde

Im Verband Deutscher Putenerzeuger e.V. (VDP) bündelt sich die Kompetenz der Putenaufzucht und -haltung. Der VDP vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber politischen, amtlichen und anderen berufsständischen Organisationen sowie gegenüber der Öffentlichkeit und dem Ausland.

Als sachverständiger Berater und Gutachter nimmt der VDP ferner Stellung in allen Fragen der Putenerzeugung.

Informationen für Verbraucher unter www.deutsches-gefluegel.de

Verband Deutscher Putenerzeuger e. V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Geschäftsführer:

Dr. Thomas Janning

info@zdg-online.de

Vorsitzender:

Thomas Storck

Stellvertretender Vorsitzender:

Claus Eilers-Rethwisch

Der Bundesverband der Geflügelschlachtereien e.V. (BVG) hat die Aufgaben, alle gemeinsamen Interessen der angeschlossenen Betriebe wahrzunehmen, zu fördern und zu schützen, insbesondere sie gegenüber Behörden und sonstigen Stellen zu vertreten und die in ihm zusammengeschlossenen Betriebe in allen berufsständischen Angelegenheiten und wirtschaftspolitischen sowie technischen Fragen zu beraten und zu vertreten.

Mit derzeit rund 60 Mitgliedern sind rund 95% der deutschen Betriebe zu Schlachtung, Zerlegung und Vermarktung von deutschem Geflügel im BVG organisiert.

Bundesverband der Geflügelschlachtereien e. V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Geschäftsführer:

Dr. Thomas Janning

info@zdg-online.de

Vorsitzender:

Heiner Borgmeier

Stellvertretender Vorsitzender:

Bernd Kalvelage

Der Bundesverband Bäuerliche Gänsehaltung e. V. (BBG) ist die gemeinschaftliche Interessenvertretung der deutschen Gänsehalter und -vermarkter.

Bundesverband Bäuerliche Gänsehaltung e. V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Geschäftsführer:

Dr. Thomas Janning

info@zdg-online.de

Vorsitzender:

Lorenz Eskildsen